​​​Loreley - Sagengestalt und tatsächlich in Fels gehauener Mythos der deutschen Romantik. Mal wird die Sagengestalt Loreley als eine wunderschöne Zauberin, die Rhein-Matrosen ins Verderben stürzt und mal als unschuldiges Mädchen mit gebrochenen Herzen beschrieben. Der Felsen Loreley ist ein beliebtes Ausflugsziel von Einheimischen wie Touristen aus nah und fern gleichermaßen. Der Dreiklang aus Fels, Landschaft und Sage inspirierte die deutsche Romantik zu ihren epochalen literarischen Werken, die die deutsche Kultur maßgeblich mitgeprägt haben. Sie sind gleichzeitig Spiegel der deutschen Seele, die den Charakter der Menschen in diesem Land so wunderbar beschreibt und damit Mensch und Landschaft huldigt.

"Der Parteienstaat muss abgeschafft werden!"

Wahrheit oder Lüge? Ist der Parteienstaat in der Bundesrepublik Deutschland eine Fiktion oder Realität? Ein Politiker der AfD hat jetzt die Abschaffung gefordert und einen Entrüstungssturm der Altparteien geerntet. Mehr lesen

Von Stephan

Die Linke Republik verliert die Deutungshoheit

Die Skandal-Aufdecker von Correctiv werden von ihrem eigenen Skandal heimgesucht. Der Narrativ Motor stottert. Mehr lesen

Von Stephan

Die grüne Revolution

Die Grünen sind das erfolgreichste Projekt einer globalen Elite, die angeblich gar nicht exisitiert. Mehr lesen

Von Stephan

Alles Krieg, oder was?

Russische Panzer, Schützenpanzer und Militärlastkraftwagen überschritten im Februar 2022 die russische-ukrainische Grenze. Die Welt hielt den Atem an. Mehr lesen

Von Stephan

Das „Journalistenpack“ als Steigbügelhalter einer neuen (Meinungs-)Diktatur

Der Journalismus der Neuzeit hat schon schwere Zeiten hinter sich, doch die schwerste steht ihm noch bevor. 2014 wurde das Wort „Lügenpresse“ zum Unwort des Jahres 2014 gewählt. Mehr lesen

Von Stephan

Zurück in die Zukunft

Die Vergangenheit ist die Zukunft Deutschlands. Deutschland und die Deutschen sind vergleichbar mit Dornröschen. Es wartet auf den Prinzen, der es wachküsst. Mehr lesen

Von Stephan

Big Business: „Wärmepumpen-Gesetz“ wird zur Vermögensumverteilung führen

Der Gesetzentwurf von Robert Habeck bietet sozialpolitischen Sprengstoff Mehr lesen

Von Stephan

Fassaden-Demokratie und Tiefer Staat, Teil 1

Die repräsentative Demokratie ist eine Fassade. Die globale Machtelite hat im Hintergrund die Kontrolle mittels internationaler NGOs übernommen. So lautet die These eines Buches, mit dem Titel „Fassaden-Demokratie und Tiefer Staat“. 2017 Mehr lesen

Von Stephan

Die Impfpflicht wird zum Debakel und Fallbeil für die politische Kaste

Im Herbst 2021 erregte eine Nachricht in den alternativen Medien für Aufsehen, die das ganze Corona Narrativ und somit die sogenannten Schutzmaßnahmen, hätte ad absurdum führen können. Jedoch schaffte es diese Nachricht nicht in den medialen Mainstre Mehr lesen

Von Stephan

König Kurt ist tot

Er war der ungekrönte König Sachsens - Kurt Biedenkopf von 1990 bis 2002 Ministerpräsident des Bundeslandes verstarb mit 91 Jahren am 12. August. Er gehörte der Politiker Generation an, die die Wiedervereinigung gestaltete. Mehr lesen

Von Stephan

Mit und nach Corona in die Zweiklassengesellschaft. Teil 2

Das Grundgesetz garantiert Grundrechte. Gleichzeitig schränkt es diese per se ein. Im zweiten Teil des Artikels betrachten wir die Illusion einer freiheitlichen Gesellschaft. Mehr lesen

Von Stephan

Mit und nach Corona in die Zweiklassengesellschaft. Teil 1

Wird die Gesellschaft zur Zweiklassengesellschaft? Gibt es für Geimpfte und Ungeimpfte de facto nicht bereits schon unterschiedliche Rechte? Mehr lesen

Von Stephan

Gebt des Kaisers, was des Kaisers ist und gebt Gott, was Gott ist

„Pecunia non olet“, Geld stinkt nicht, wusste schon der römische Kaiser Vespasian, als er die Steuer für öffentliche „Bedürfnisanstalten“ einführte. Mehr lesen

Von Stephan

Über diesen Blog

Der Blog Loreley widmet sich deutschen Themen aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Dabei wirft der Blog auch einen Blick voraus, in das was sein kann und was aus Sicht der Redaktion wünschenswert wäre. Er fokussiert sich vor allem auf Politik und Zeitgeschehen, ohne gegebenfalls  die Geschichte zu vernachlässigen. Dieser Blog will und wird sich dabei nicht dem Zeitgeist anpassen - niemals. Das wichtigste Ziel der redaktionellen Arbeit ist es, die Leser für das Thema Freiheit zu begeistern. Damit ist vor allem die Freiheit des Einzelnen, aber auch der von Gesellschaften gemeint.

Wie es zu diesem Blog kam

Deutschland das Land der Dichter und Denker war und ist das Motiv, diesen Blog ins Leben zu rufen. Von der kulturellen und interlektuellen Blütezeit des 19. Jahrhundert, in dem die deutsche Romantik maßgeblich entstand, ist dieses deutsche Land heute weiter entfernt, als jemals denkbar. Wir erleben ein zerrissen Land, welches im inneren Widerspruch zu sich selbst lebt. Seine Fundamente wurden bereits vor mehr als 100 Jahren angegriffen und diese Angriffe setzen sich bis heute fort.

Der Name Loreley steht für die Schönheit der Natur und die des Menschen, aber auch für unerschütterliche Liebe, die das Zwischenmenschliche so lebenswert macht. DIe Liebe überwindet den Hass, dass wissen wir nicht erst seit der deutschen Welle der Popmusik, sondern schon seit jeher. Dieser Blog ist der möglicherweise unmögliche Versuch, sich der geistigen, kulturellen und politischen Entwicklung zu widmen. Angesichts eines kulturellen gesellschaftlichen Verfalls sehe ich es als verpflichtend an, für meine Familie und die zukünftigen Generationen meinen Beitrag gegen das dröhnende Schweigen der Mehrheit zu leisten, die nicht wagt zu (wider-)sprechen.

Über Loreley

Loreley - deutscher Mythos, geboren durch Dichtung und Musik. Wunderschöne Zauberin, die Matrosen ins Verderben stürzt, unschuldiges, jungfräuliches Mädchen mit gebrochenen Herzen, die auf ihren Liebsten wartet und das Werben anderer verschmäht.

„Loreley ist seit Clemens Brentanos in seinem Roman Godwi (1801) in Balladenform erzählten Kunstmärchen Lore Lay auch der Name einer Zauberin oder Nixe auf diesem Felsen“ (Ausnahmsweise wurde Wikipedia zitiert). Brentanos Erfindung hatte auf der Stelle eine sehr starke Rezeption in der Bevölkerung. Parallelen zur griechischen Mythologie sind offensichtlich vom Schöpfer Brentano gewollt. Etwa mit dem der Nymphe Echo, die in einen Felsen verwandelt wird, dem des Zauberblicks, wogegen der Angeblickte wehrlos ist, oder dem für Schiffer verderblichen Gesang der Sirenen. So zieht auch Brentanos Lore Lay mit ihrer Schönheit jeden Mann an und bringt ihn damit zu Tode. Dies konkretisiert Heinrich Heine durch die im Rhein verunglückenden Schiffer, die vom Gesang der Loreley abgelenkt sind.“